Musikakademie
D a r m s t a d t

Tatyana Kharina - Biografie

Tatyana Kharina stammt aus Russland, wo sie mit sechs Jahren eine solide musikalische Ausbildung begonnen hat. Nachdem sie die Musikschule mit Auszeichnung abgeschlossen hatte, studierte sie in der nach dem berühmten russischen Komponisten benannten Stadt Tschaikowsky an der gleichnamigen Tschaikowsky-Musikfachhochschule. Dort erhielt sie Unterricht in den Fächern Chorleitung, Musikpädagogik und Klavier. Auch diesen Teil ihrer Ausbildung schloss sie mit Auszeichnung ab. Durch studienbegleitende Workshops und Praktika bekam sie wichtige Impulse zur frühmusikalischen Förderung. Dort begann sie bereits im Alter von sechszehn Jahren, Kleinkinder zu unterrichten und hat sich seitdem in diesem Bereich weitergebildet und kontinuierlich Erfahrungen gesammelt. Ihre Aufgeschlossenheit zur anderen Kunstarten führte sie nach Sankt-Petersburg, wo sie an der staatlichen Universität für Film und Fernsehen ein Stipendium bekam und Sound Design studierte.

Obwohl Tatyana Kharina aus Russland stammt, fühlte sie sich am stärksten von der mitteleuropäischen Musik des Barock und der Klassik angezogen. Aus diesem Grund zog sie im Jahr 2010 nach Deutschland, wo sie ihre Ausbildung an der Johannes Gutenberg Universität Mainz mit musikwissenschaftlichen Studien und der Beschäftigung mit europäischer Aufführungspraxis vertiefte. In Mainz ist sie unter anderem Mitglied des Gutenberg-Kammerchors. Im Zuge dessen war sie bei verschiedenen Musikprojekten involviert, vor allem auf dem Gebiet der historisch-informierten Aufführungspraxis. Das Ensemble kooperierte unter anderem mit Stellenbosch University in Südafrika und führte zum ersten Mal auf dem afrikanischen Kontinent die „h-Moll Messe“ von J.S. Bach auf historischen Instrumenten auf.

Außerdem hat Tatyana Kharina durch ihre Mitgliedschaft im Kammerchor die Möglichkeit erhalten, an Schulprojekten teilnehmen zu können, wo sie weitere Erfahrungen im Bereich der musikalischen Erziehung von Kindern sammeln können. Ihren Wunsch auch benachbarte Gebiete der klassischen Musik kennenzulernen, konnte sie sich als Chormitglied an der Showbühne Mainz erfüllen, wo sie Einblicke in Musical-Produktion bekommen hat.