Musikakademie
D a r m s t a d t

Susanne Hardick - Biografie

Die renommierte deutsch-niederländische Pianistin Susanne Hardick ist eine Allround- Musikerin. Ihr facettenreiches Spektrum reicht von Auftritten und Engagements als Solistin, als Kammermusikerin oder Liedbegleiterin. Susanne Hardick ist diplomierte Pädagogin und musikwissenschaftlich ausgebildet. Als Solistin ist sie mit professionellen Orchestern aufgetreten, z.B. mit Klavierkonzerten von Haydn, Mozart, Beethoven, Mendelssohn, Chopin, Grieg, Schostakovich und Ravel.

Des weiteren gab Susanne Hardick zahlreiche Klavierabende und konnte sich schnell als eine angesehene Kammermusikpartnerin etablieren. Ihre Auftritte zusammen mit unterschiedlichen Instrumentalisten und Musikstilen wurden mehrfach preisgekrönt.

Sie erhielt u.a. den ersten Glenn Corneille Jong Talent Preis und den Music Award Maastricht.

Susanne Hardick konzertierte fernerhin auf internationalen Musikfestivals und brillierte weltweit in Konzertsälen. Ihre Konzertauftritte reichen von Nordamerika bis in den europäischen Raum von z.B. London und Wien.

Studium

Susanne Hardicks Studienreise begann an der Musikhochschule in Maastricht. An der Universität Maastricht schloss sie ihren Bachelor und ihren Master of Music, mit höchster Auszeichnung, bei Barbara Grajewska ab. Im Anschluss an ihr Studium spezialisierte Susanne Hardick sich auf Liedbegleitung. Ihre Ausbildung, mit dem Schwerpunkt Liedbegleitung, wurde begleitet durch Liedexperten wie: Rudolf Jansen, Irwin Gage, Wolfram Rieger, Julius Drake, Robert Holl, Elly Ameling, und Helmut Deutsch.

Mit ihrem Wunsch musikalische Reife zu erzielen, erwarb sie als niederländisches Ausnahmetalent mehrere Stipendien. Mit Hilfe der Stipendien hatte sie die Chance 2008-2010 in Kanada an der Universität von Calgary zu studieren und sich auf künstlerischem sowie wissenschaftlichem Gebiet weiterzuentwickeln.

Wichtige Impulse empfing Susanne Hardick in Meisterkursen, die sie bei namhaften Konzertpianisten wie Jacques Detiege, Vitaly Margulis und Lev Natochenny besuchte.

Ihre Mentoren inspirieren sie bis heute sich stetig weiterzuentwickeln, ihr musikalisches Potential weiter auszudefinieren und ihrem künstlerischen Ideal gerecht zu werden. Höchste Priorität hat für Susanne die Spontaneität bei ihrem Spiel, die sie nur über ein hoch professionelles und qualifiziertes Niveau erreicht. Erst auf dieser Ebene ist Susanne in ihrem Spiel wirklich frei und kann die Poesie der feinen Nuancen zum Klingen bringen.

Als progressive und moderne Musikerin hat Susanne Hardick es sich zum Ziel gemacht, auf der Relevanz von Musik – vor allem klassische – für unsere Gesellschaft auch anno 2016 zu insistieren.

Aktuell

Gegenwärtig setzt Susanne sich mit viel Engagement für die Förderung unseres kulturellen Erbgutes ein mit Projekten wie Chopin 4U. Das Projekt wurde in Kooperation mit der Chopin-Gesellschaft Darmstadt konzipiert. Chopin 4U hat es sich zum Ziel gemacht, vor allem Schüler für klassische Musik zu begeistern.


Presseartikel - Darmstädter Echo

Nähere Informationen

Susanne Hardick ist Teil des Viva Classic Live- Teams. Zuletzt spielte sie im September 2015 bei dem Open Air.


Nähere Informationen

Susanne Hardick hat zudem eine eigene Fernsehsendung Lef! (dt. Mut) über klassische Musik. Lef! wurde auf dem lokalen Sender L1 (NL) schon über 60 mal ausgestrahlt. Im Zentrum der Sendung steht der Flügel, an dem Susanne durch die gesamte Sendung führt und Duette mit prominenten Sängern (z.B. Ellen ten Damme) präsentiert. Moderiert wird die Sendung zusammen mit Sänger Sef Thissen. Zu Gast sind auch Solisten der Philharmonie „Zuid-Nederland“ (dt. Süd-Niederlande) und Gewinner des Wettbewerbes „Jugend musiziert“ (bundesweit) („national Jeugd Cours“).


Nähere Informationen

Video

Resension


Astrid Wallrabenstein - 08.03.14
Kristine Laun - 18.06.13

Luisa Wagner - 07.2014

Sarah Leining

Ronja

Aliza

Chiara Sina