Musikakademie
D a r m s t a d t

Kristina Boos - Biografie

1992 geboren in einer Musikerfamilie in Almaty/Kasachstan, erhielt bereits mit 3 Jahren Klavierunterricht bei der Moskauer Pianistin Ljudmila Lapan, später an der Hochschule für Musik Almaty in der Klavierklasse von Prof. Gulzhan Uzenbaeva und zusätzlich Unterricht im klassischen Gesang.

Sehr früh schon wurde ihr großes musikalische Talent entdeckt und gefördert, so spielte sie bereits im Alter von 4 Jahren im Konzert und gewann 1999 den 1. Preis des internationalen Musikfestivals „Sterne der Hoffnung“ und den Preis des Präsidenten von Kasachstan.

Seit ihrem 8. Lebensjahr war Kristina Boos Solistin der „Camerata Kasachstan“ und spielte mit dem staatlichen Orchester Konzerte und Werke für Klavier und Orchester von Mozart, Haydn, Chopin und Gershwin.

Von 2000 an war sie regelmäßig Teilnehmerin der Konzertreihe „Junge Virtuosen“ in Almaty mit Konzerten als Solistin und Kammermusikpartnerin.
Im Alter von 10 Jahren spielte Kristina Boos ihren ersten Klavier- und Gesangsabend in Almaty. Im Jahr 2004 gewann sie den 1. Preis des internationalen Klavierwettbewerbs Almaty und war 2006 mehrfach 1. Preisträgerin des internationalen Musikfestivals in Bulgarien, Nessebar.

In Deutschland konzertierte sie erstmals im Jahr 2007 mit Klavier-Recitals in Frankfurt am Main, Hanau und Bad Vilbel.
Seit 2008 lebt sie in Deutschland. Im 2009 absolvierte sie die 10.Klasse an dem Gymnasium am Kothen (Wuppertal) und wurde ohne Abitur in die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main in die Pianistenklasse von Professor Herbert Seidel erfolgreich aufgenommen.

Herausragende Ereignisse im Jahr 2013 waren für Kristina die erfolgreiche Aufnahme in die weltberühmte Meisterklasse von Professor Lev Natochenny, der Gewinn des 2. Preises beim Jugend-Musikpreis von dem internationalen Lions-Club Mitte-Nord, der Gewinn des 3. Preises beim Internationalen Klavierwettbewerb „ Alexander Skrjabin“ in Paris, die erfolgreiche Diplomauszeichnung bei den Internationalen Klavierwettbewerben in Italien und in Frankreich ( 2014-2015). Am 1. Dezember 2013 trat Kristina erfolgreich in der Alten Oper Frankfurt im Rahmen der Konzertreihe „Meisterklasse Lev Natochenny“ auf. Im gleichen Jahr schloss sie ihr Studium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main als Diplom-Musikpädagogin mit Auszeichnung ab.

Kristina Boos war Stipendiatin der „Exxon-Mobil-Stiftung“ Kasachstan und Stipendiatin des Rotary-Club Hanau-Maintal.
Neben dem Solo-Klavierspiel unterrichtet Kristina mit großer Freude Klavier, beschäftigt sich mit Kammermusik, Liedbegleitung, Komposition, Jazzimprovisation und Gesang.

Künstlerische Anregung erhielt Kristina Boos zusätzlich durch die Teilnahme an Meisterkursen mit Andrei Gavrilov, Natalja Trull, Alla Schatz und Helmut Deutsch.