Musikakademie
D a r m s t a d t

Angela Gehann-Dernbach - Biografie

Angela Gehann-Dernbach ist Dirigentin, Organistin, Pianistin und Sängerin. Sie studierte an der Musikhochschule Frankfurt u.a. bei den Professoren Edgar Krapp, Helmuth Rilling und Wolfgang Schäfer.

Sie ist ständige Gastdirigentin verschiedener Staatsphilharmonien in Rumänien, unterrichtete mehrere Jahre lang als Gastprofessorin für Chorleitung an der Musikhochschule Minsk und als Dozentin an der Chorakademie Siena und führte von 1995 bis 1999 als Künstlerische Leiterin den Internationalen Chorwettbewerb Marienhöhe, Darmstadt durch.

Mit ihren Chören gewann Angela Gehann-Dernbach Preise bei Internationalen Chorwettbewerben und nahm an internationalen Festivals teil. Tourneen führten sie in zwölf europäische Länder und in die USA. Sie leitet unter anderem den Kammerchor Marienhöhe Darmstadt, das Vocalensemble Cantabile Darmstadt, seit Ende 2006 auch den Bach-Chor Darmstadt und das Kammerorchester Pro Musica, mit denen sie im Bach-Werke-Zyklus das Gesamtwerk Johann Sebastian Bachs aufführt. Seit 2007 leitet sie den Gehann Musik Verlag. 

2010 rief Angela Gehann-Dernbach mit ein paar Gleichgesinnten das Projekt Morekids4music ins Leben, das nach dem Vorbild von El Sistema in Venezuela die musikalische Entwicklung von Kindern durch Orchesterarbeit auf allen Leistungsniveaus fördert.

Zusammen mit ihrer Tochter, der Geigerin Ariane Dernbach, geboren 2000, gab sie Recitals für Violine und Klavier in Deutschland, Frankreich, Österreich, in der Schweiz und in den USA.

Unterricht in der Musikakademie

Angela Gehann-Dernbach ist an der Musikakademie Darmstadt
in vielerlei Hinsichten aktiv:

Klavierunterricht, als Gesangslehrerin, Chorleiterin, und als Leiterin der Jugendorchesters.

More Music for Kids

Angela Gehann-Dernbach ist außerdem Mitgründerin des Kinder Förderprogramms "More Music for Kids".

Der Verein "Morekids4music e.V." hat sich zum Ziel gesetzt, die musikalische Ausbildung von Kindern auf breiter Basis zu fördern. Das soll nach dem Vorbild von El Sistema in Venezuela geschehen, wo es auf beeindruckende Weise gelungen ist, die klassische Musik aus dem Elfenbeinturm der Hochkultur mitten hinein in die soziale Wirklichkeit zu tragen.
Entstanden ist dabei ein beeindruckendes Sozialprojekt, welches mittlerweile die gesamte venezolanische Gesellschaft erfasst hat.

Über 300.000 Kinder und sind in Orchestern organisiert - eine erstaunliche Entwicklung, die nachzuahmen sich lohnt.

 

"Ein junger Mensch der Bach spielt,... für den habe ich Hoffnung für die Zukunft."

Herbert Blomstedt